Lernen an einer Montessorischule bedeutet Lernen mit unserem wunderschönen Montessori-Material. Eines davon, welche Kinder bereits im Kinderhaus bespielen und ausprobieren dürfen, ist das Multiplikationsbrett. In den aktuellen Zeiten, wo unsere Kinder nicht in die Schulen und Kinderhäuser dürfen, ist also etwas Kreativität gefragt, damit sie auch weiterhin mit viel Freude und Spaß lernen. Lernen durch begreifen, Lernen durch Erfahrung, Lernen durch ausprobieren, üben und stetes wiederholen.

In diesem Video führe ich dein Kind ein in die Arbeit mit dem Multiplikationsbrett; spielerisch lernt es das kleine 1×1. Mit nur wenigen Hilfsmitteln habt ihr euch ein kleines Multiplikationsbrett selbst erstellt und dein Kind kann sofort loslegen.

Im Kinderhaus wie in der Schule arbeiten Kinder mit großer Freude sehr systematisch mit diesem Material. Sie erstellen sich z.B. kleine Heftchen, welche aus Aufgabenkarten mit allen Multiplikatoren im Einer-Bereich bestehen. Das Multiplikationsbrett wird darüber hinaus gern zur Lösung von Multiplikationsaufgaben hinzugenommen. Neben der Grundrechenart „Mal nehmen“ trainieren die Kinder durch diese Arbeit ihre Sicherheit beim Zählen im Zahlenbereich bis 100. Sie erleben und erfahren, dass es beim kleinen Einmaleins kein höheres Ergebnis gibt als 100. Die Aufgaben des kleinen 1×1 werden wiederholt und spielerisch gelernt; so kommt dein Kind zu einem hohen Maß an Kompetenz, Selbstsicherheit und gewinnt Selbstvertrauen in seine Fähigkeiten.

Anmerkungen

  • Wenn dein Kind bereits sicher im Zahlenbereich bis 100 zählt, kann es die Arbeit mit der Stellenwerttabelle weglassen und statt dessen die Perlen durchzählen; das Ergebnis dann direkt aufschreiben.
  • Statt Nudeln eignen sich auch andere Materialien. Diese sollten jedoch in Form und Farbe gleich sein.
  • Der rote Chip kann z.B. durch einen kleinen roten Legostein ersetzt werden. (Anmerkung meines Sohnes)

Im Anschluss an die Arbeit ist es möglich, dass dein Kind seine Lösungen mit Hilfe der Kontrolltabellen eigenständig überprüft – und so selbst feststellen kann, ob es bzw. welche Aufgaben es richtig gerechnet hat. Die Arbeit mit den Kontrolltabellen erkläre ich in einem kleinen Extravideo. 

Haben dir und deinem Kind dieses Video und der dazugehörige Beitrag gefallen? Hast du Fragen dazu? Hinterlasse gern einen Kommentar; teile deine Erfahrungen mit uns – oder lass mich wissen, in welchem konkreten Lernbereich dein Kind aktuell Unterstützung benötigt. Ich freue mich auf den gegenseitigen Austausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.